EKD-Kirchentag: Antisemitisch und linksfaschistisch

Gerade habe ich meine Organistendienste zum evangelischen Kirchentag abgesagt, da dort Antisemiten in Form von BDS-Leuten ein Forum geboten bekommen, aber eine demokratisch gewählte Partei, in diesem Falle die AfD, ausgeladen wird. Sowas unterstütze ich nicht, da verzichte ich lieber auf das Honorar.

Es ist sehr kurzfristig, das tut mir für die betreffenden Pastoren auch sehr leid, aber sie mögen das bitte wahrheitsgemäß kommunizieren, denn Gottesdienste ohne Organisten werden Fragen aufwerfen. Einen Kirchentag, der in antidemokratischer Manier eine demokratisch legitimierte Partei auslädt >>> und deren Mitglieder und Wähler aufs Übelste beschimpft, und ausgewiesenen Antisemiten eine Bühne bereitet >>>, erinnert mich schon wieder an die dunkelsten Seiten der deutschen Geschichte.
Komisch, mich erinnert an den derzeitigen Entwicklungen so viel an die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte. Was ist los mit diesem Land?

„Bischof“ Bedford-Strohm, der in widerwärtigstem Selbsthass sein Amtskreuz auf dem Tempelberg ablegte, beansprucht allen Ernstes die Deutungshohheit über das, was mit dem Christenum vereinbar ist und was nicht >>>.  Ich denke, dieser Firlefanzus muss erst mal bei den zahlreichen christlichen Märtyrern in die Lehre gehen, um seinen unhellen Geist wenigstens ein wenig zu erleuchten um zu wissen, dass Christentum weder mit Kriecherei, taktischem Lavieren, anderen-den-Mund-verbieten, Antisemitismus und Linksfaschismus zu tun hat sondern mit Bekennermut und Aufrichtigkeit, ohne Ansehen der Person. Mut ist das Stichwort, aber den hat die EKD schon lange verloren. Da ist es doch gleich viel bequemer, sich dem linken Zeitgeist anzubiedern und dafür notfalls auch seinen Glauben zu verleugnen. Die Liste der Veranstaltungen am Kirchentag spricht Bände für den, der sehen kann.

UPDATE 15:48 Uhr: aufgrund einiger heftiger Reaktionen im Internet wegen der antisemitischen Veranstaltungen hat der Kirchentag sich als Veranstalter verleumdet und die „Ruhrbarone“ der Lüge bezichtet. Der Kirchentag musste nun wegen entsprechender Beweise wieder zurückrudern. Mir gegenüber versuchen sie derzeit noch, ihre Märchen aufrecht zu erhalten. Erst Mist bauen und dann nicht dazu stehen, schlimm >>>

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Christentum, Deutsche Politik, Kirche und Orgel abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu EKD-Kirchentag: Antisemitisch und linksfaschistisch

  1. Oliver schreibt:

    Danke für Deine klare Haltung.

Schreibe eine Antwort zu Oliver Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s