Ich habe es satt, so übersatt!

Ich habe es so überaus satt, mir von evangelischen Berufsantisemiten und andern Geschwätzwissenschaftlern erklären lassen zu müssen, was für Israel das Beste ist und was nicht.
Ich habe es so überaus satt, mir die hämische Grinse von durch mich zwangsfinanzierte Fernsehonkels anzusehen, wenn sie berichten, dass israelische Spionagedrohnen im Libanon von Terrormilizen gedownt wurden, die eigentlich der Verteidigung Israels dienen sollten (falls es überhaupt israelische waren…). Genau so satt habe ich es, dass unterschlagen wird, dass, während diese Häme ausgestrahlt wird, in Sderot und anderen israelischen Ortschaften nahe Gaza Kinder vor Angst schreiend in Luftschutzbunkern sitzen müssen und Musikfestivals abgebrochen werden wegen Raketen von islamischen Terroristen. Während dessen werden die Hintermänner des Nazistaates Iran, die diese islamischen Terroristen hochrüsten, in Europa beim G7-Gipfel wie Superstars gefeiert. Man macht halt auch mit Nazis heute noch gern Geschäfte.

Ich habe es so übersatt, dass Mogherinis und Co. Israel zur Mäßigung aufrufen, wobei noch niemand erklärt hat, was eigentlich genau Mäßigung bedeutet, wenn es um Alles oder Nichts, um Sein oder Nichtsein geht. Das naive Europa schwört auf Verhandlungen, vergisst aber gleichzeitig, dass es für Verhandlungen auch Verhandlungsmasse geben muss. Sowohl Iran als auch Hamas haben ein prioritäres Ziel: Israel von der Landkarte zu tilgen; DAS ist die Verhandlungsmasse: Israel. Was soll Israel da noch verhandeln?

Die jüdischen Bewohner des israelischen Golan sollten mit Kampfdrohnen vernichtet werden, das hat Israel verhindert. „Wenn jemand sich anschickt, dich zu töten, dann töte ihn zuerst“. Ja, genau, ohne wenn oder aber.

Ab der nächsten Woche bin ich wieder in genau diesem Golan unterwegs, ich zähle die Tage, die Stunden bis dahin, denn ich ertrage die Verlogenheit der Europäer nicht mehr, diese bleierne Schwere des lebendig Eingesargtseins in besserwisserischen Selbstgefälligkeiten und oberlehrerhaften Überheblichkeiten. Ich muss endlich wieder zurück in die Freiheit, zu mir selbst, auf meinen heiligen Berg, und manchmal wünschte ich, seine Vulkane würden ausbrechen und Europa mit einer hohen Ascheschicht belegen, damit das Elend dieses verlogenen Kontinents endlich ein Ende hat. Das Potential dazu hat er. Leider würde das aber auch Israel treffen, und deswegen sollte er einhalten. Einen anderen Grund gibt es nicht mehr. (1 Mose 18, 20 – 33)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Israel, Israel, Judentum, Kirche und Orgel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ich habe es satt, so übersatt!

  1. Oliver schreibt:

    Freue mich schon auf die Bilder! 🙂
    Und auf den Golan im November und Dezember.

  2. horstklutzny schreibt:

    Hallo Henny, das kann ich voll nachvollziehen. Man schämt sich für eine Kirche die sich immer weiter von ihrem biblischen Auftrag und der Lehre entfernt. Da werden Schlepperaktivisten als barmherzige Sameriter bejubelt, eine instrumentalisierte Greta als Klimaprophetin fast heilig gesprochen – aber die Dinge sind leider so und Du kannst es im Moment nicht ändern.Richte Deinen Blick auf das gesegnete Israel – ein kleines Land aber eine starke Nation

  3. Sara schreibt:

    תגיד הני, מה אתה מודאג כל כך? מכל העולם ששונא את ישראל ומחפש רק להציק ליהודים. ? מה זה חשוב? הם בסוף שוב ילחמו אחד בשני כי משעמם להם כולם. Jetzt übersetzung: Sag mal Heni was machst du dir sorgem was alle Israelhasser sagen? Sie werden irgend wann mal wieder untersich kämpfen und weisst du wie so? Weil die sich auch unter sich hassen Einfach ohne grund und wenn man die anderen hasst dann erst die Juden weil man den Christen verschwiegen hat wer jeschua war! Frag mal die Christen ob sie wissen wer Jesus war ? Dann wirst du dich erstaunen von die antwortwn… ich hate mal das gemacht und dann den leuten auch erklärt sie waren baf. Und du kannst nicht die ganze Welt neu erziehen du wirst am Ende verrückt davon wrrden… Ich bin israelin und jüdin und lebe in Deutschland und mach mir keine sorge mehr. Ich bin nur jedes mal seher froh wenn die leute eine neuigkeit aus israel prädentieret bekommen und wenn noch einen Teroreistsche atentat in europa vereitelt wurde weil die israelis rechtzeitig die europäisch geheimdinste informirt hat dann was kümmert mich ein Kranke Hisbolla idiot der im Bunker sitzt und Angst von der israrlis hat? Irgendwann wird er auch sterben wie Arafat und es wird eine neue idiot aufstehem. Die idioten sterben micht sie wechseln dich mur!

    • Henny Jahn schreibt:

      את צודקת לחלוטין, שרה, אבל כגרמנית אני חייבת להזכיר לגרמנים שהם שחצנים ויודעים את הכל נגד ישראל ולא למדו כלום מההיסטוריה.גם נוצרים רבים טרם הבינו דבר.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s