Koran exclusiv für Juden und Christen

Meine Hoffnung ist, dass auch diejenigen sich noch besinnen, die den Koran hoch erheben unter die heiligen Bücher ernstzunehmender Religionen, dazu gehört leider auch der Papst. Für sie gibt es hier ein paar exklusive Schmankerl aus dem Hassrepertoire des Benuinen Mohammed. Und nein, es ist nichts falsch übersetzt, arabische Muttersprachler bestätigen jedes Wort.

„Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Allah ist ja al-Masih (der Messias), der Sohn Maryams (Mariae)“. Sag: Wer vermag denn gegen Allah etwas auszurichten, wenn Er al-Masih, den Sohn Maryams, seine Mutter und all diejenigen, die auf der Erde sind, vernichten will? Allah gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde und dessen, was dazwischen ist. Er erschafft, was Er will. Und Allah hat zu allem die Macht.“ (5:17)

„Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie doch irregeleitet!“ (9:30)

“Die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern (Juden) und die Götzendiener ( Christen) kommen in das Höllenfeuer und bleiben ewig darin; denn diese sind die schlechtesten Geschöpfe.“ (98:6)

„Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter (Mohammed) verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion (Islam) bekennen, so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen.“ (9:29) (Anm: von dieser Sure ist die Praxis des Eintreibens der Kuffar-Steuer (Dschizya), einer Art Schutzgeldzahlung, abgeleitet, die Christen und Juden in islamischen Staaten zu entrichten haben)

„Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie doch irregeleitet!“ (9:30)

„Für sie ist bestimmt eine Pein im diesseitigen Leben. Die Pein des Jenseits ist jedoch härter. Und sie haben niemanden, der sie vor Allah schützen könnte.“ (Sure 13, Vers 34)

„O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie euch hart vorfinden; und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“ (9:123)

„O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiss nicht recht.“ (5:51)

„Und kämpft gegen sie, bis es keine Verfolgung mehr gibt und bis die Religion gänzlich Allahs ist.“ (8:39)

„Die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und weiterhin nicht glauben.“ (8:55)

„Vielleicht werden diejenigen, die ungläubig sind, wünschen, sie wären Muslime gewesen.“ (15:2)

„Diejenigen, die ungläubig sind und vom Weg Allahs abweisen, lassen Wir eine noch größere Pein über ihre Pein erleiden dafür, dass sie Unheil stifteten.“ (16:88)

„Und bete niemals über einen von ihnen, der gestorben ist, und stehe nicht bei seinem Grab. Sie haben Allah und seinen Gesandten verleugnet, und sie starben als Frevler.“ (9:84)

„Wer Allah verleugnet, nachdem er gläubig war – außer dem, der gezwungen wird, während sein Herz im Glauben Ruhe gefunden hat -, nein, diejenigen, die ihre Brust dem Unglauben öffnen, über die kommt ein Zorn von Allah, und bestimmt ist für sie eine gewaltige Pein.“ (16:106)

Und für alle, die es immer noch nicht begriffen haben: Islam heißt Unterwerfung (unter den Koran) und nicht Frieden, wie dies so oft behauptet wird. Frieden heißt „salam“, und dieser Friede herrscht nach Auffassung des Koran erst, wenn alle Menschen unter denselben unterworfen sind. Daher sind die Wortwurzeln dieselben.

Es gibt noch zahlreiche weitere Koranstellen dieser Art. Jeder einzelne dieser Surenausschnitte stellt den Straftatbestand der Volksverhetzung dar. Warum darf soetwas unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit in deutschen Moscheen gepredigt werden?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s