Kirchenkabarett: Israels Armeesprecher fordert Erklärung

major-arye-sharuz-shalicar

copyright: Major Arye Sharuz Shalicar

Als Zeichen der christlichen Einheit haben sich hochrangige Vertreter der katholischen und der evangelischen Kirche in Israel gemeinsam an heilige Stätten begeben. Beim Betreten des Tempelbergs und im Bereich der Klagemauer legten die Würdenträger, in personam Kardinal Marx und Bischof Bedford -Strohm, ihre Brustkreuze ab, mit mysteriösen Erklärungen. Vor allem von christlicher, aber auch von jüdischer  Seite hagelte es dafür viel Kritik, denn ein Kirchenmann sollte doch nun in gerade diesem Punkt nicht unbedingt dem Eckstein der Kirche, Petrus, nacheifern, der vor dem zweimaligen Krähen des Hahnes seinen Messias gleich dreimal verleugnet hat.

In höchster sachlicher Erklärungsnot nun noch die jüdischen Israelis als Ausrede für diese verräterische Geste aus dem Hut zu zaubern, hat den Sprecher der israelischen Armee, Major Arye Sharuz Shalicar, auf den Plan gerufen, der eine entsprechende Erklärung von beiden hohen Herren fordert:

Sehr geehrte Vorsitzenden der Bischofskonferenz,
Sehr geehrter Kardinal Reinhard Marx,
Sehr geehrter Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm,
Ich fordere sie hiermit auf es öffentlich zu machen, welcher Sicherheitsdienst von jüdischer Seite aus bei Ihrem Besuch der Klagemauer in Jerusalem von Ihnen gefordert haben soll „aufgrund der angespannten Lage in Jerusalem“ Ihre Glaubenssymbole nicht offen zu tragen, um angeblich „eine Provokation zu vermeiden“.
Ich habe diesen Vorwurf überprüft, und man war empört über diese Behauptung.
Es ist schon peinlich genug, dass Sie vor den radikal-arabisch-muslimischen Gastgebern auf dem Felsendom eingeknickt sind (die sicherlich bei einem Besuch in einer heiligen christlichen Glaubensstätte auch ihre Symbole abgelegt hätten „aus Respekt vor dem Christentum“!!!), aber dann auch noch zu behaupten, dass aus „Sicherheitsgründen“ ähnliche Forderungen von den jüdischen Gastgebern geäussert wurden, grenzt fast schon an *******.
Ich, in diesem Fall, als Vertreter der israelischen Sicherheitsdienste, bitte um eine aufrichtige Antwort.
Danke.

Major Arye Sharuz Shalicar

Update:
Tatsächlich ist am 15. Dezember ein Schimmer von Einsicht auf die Herren gekommen, späte Einsicht, aber immerhin….. denn das Kernproblem haben sie immer noch nicht verstanden; sie hätten auf dem Tempelberg ein Exempel MIT Kreuzen statuieren sollen, um die Islamfaschisten öffentlich bloß zu stellen und damit auch im Umkehrschluss Israel zu unterstützen, stattdessen dieser Blödsinn : >>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Christentum, Israel, Israel, Judentum, Kirche und Orgel abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s