Israel: Der schlechte Deal und die Konsequenzen

Während die halbe Welt in Schockstarre liegt weil US-Präsident Donald Trump den miserablen iranischen Atomdeal endlich aufgekündigt hat, schafft Israel nun Fakten. Trump hat das einzig Richtige getan, und er wird die Daumenschrauben für den Iran drakonisch anziehen, auch das ist richtig, notfalls auch für Europa, und das wäre ebenfalls richtig, wenn auch schmerzhaft. Unterdessen übertreffen sich deutsche und andersländische Politiker darin, den iranischen Mullahs hinterherzulaufen, hintergründig des Mammons wegen. Der Atombombe wegen brauchen sie sich eh nicht zu fürchten, denn Israel hat in dieser Hinsicht in der Vergangenheit schon die Drecksarbeit für den Rest der Welt erledigt, und es wird auch in Zukunft das Vollversagen des Westens  auffangen – müssen.

Nun muss es sich aus lauter Dankbarkeit dafür wieder einmal von Merkel und Co. schulmeistern lassen, aber sei es drum, es gibt wahrhaft Schlimmeres als die Schelte von Ignoranten, nämlich vom Westen geflissentlich ignorierte iranisch-terroristische Infrastruktur nahe Israels Grenzen. Vom Westen Dank des Deals fein wirtschaftlich gepampert, hatte der Iran gut Zeit und wieder etwas Geld, seine Ballistik in Syrien und im Libanon zu verstärken. Israel kann und darf dies nicht dulden. Während der Westen noch seine nichtsnutzigen diplomatischen Eitelkeiten bedient, Wunden leckt und lamentiert, macht Israel die Arbeit vor Ort: Israel hat vorerst heute Nacht die wesentlichste militärische Infrastruktur des Iran in Syrien in Schutt und Asche gelegt. Nein Herr Macron, Frau Merkel, Katholikentagsredner und Co., Stuhlkreise, Jogatherapien und Lichterketten rund um den Globus werden den Iran vom Terror nicht kurieren können. Ihr habt den Koran und die Hadithen weder gelesen noch im Sinne des Iran verstanden, sonst wüsstet ihr das.

In der letzten Nacht hat der Iran per seiner Eliteeinheit, den Quds-Brigaden, Militärstützpunkte auf dem israelischen Teil des Golan mit 20 Raketen angegriffen. Die Auslöschung Israels ist eines der wichtigsten selbsterklärten Staatsziele des Iran.  Daraufhin hat Israel über 50 Ziele iranisch-militärischer Infrastruktur in Syrien beschossen und größenteils vernichtet (das deutsche Demokratie-TV stellt selbstverständlich in gewohnter Manier Israel als Aggressor dar), während nach Angaben meiner Freunde vor Ort – entgegen anderslautender Berichterstattungen im deutschen TV – auf dem Golan keine einzige Rakete Irans israelischen Boden auch nur berührt hat (16 sind in Syrien niedergegangen, 4 hat das israelische Raketenabwehrsystem Iron Dome abgefangen).

Während ich diese Zeilen schreibe, wird Israel übrigens von mehreren Seiten schon wieder mit Raketen angegriffen, habe ich soeben erfahren. Diese Angreifer werden ihren Schritt bereuen, dessen bin ich gewiss.

Der nächtliche Vergeltungsschlag des Iran für vermeintlich israelische Vernichtung seiner militärischen Infrastruktur in Syrien in den letzten Wochen war ein entscheidende Fehler des Iran. Das Echo hätte er sich denken können. Iran ist einfach noch nicht stark genug, um gegen Israel erfolgreich zu sein. Hätte der Atomdeal weiterhin Bestand, wäre in absehbarer Zeit das Kräfteverhältnis möglicherweise zu seinen Gunsten gekippt, solange kann Israel aber nicht warten. Noch ist er besiegbar. Dann stellt sich die Frage von iranischen Atomwaffen nicht mehr.

Deutschland aber steht vor der Wahl: Iran oder Israel, Muallahs oder Freiheit. Leider weiß ich wohl, wie sich Deutschland entscheiden wird. Trump wird auch Deutschland in die Knie zwingen, auch dessen bin ich gewiss, über die Flüsse des Dollar, und auch das ist gut so. Manche muss man zu ihrem Glück zwingen, Deutschland gehört leider inzwischen dazu.

Ja ich weiß, einige werden mir vorwerfen, ich mache es mir zu einfach.
Nein, es IST so einfach, es ist schwarz oder weiß, ein ABER gibt es hier nicht.

Alles Gute, viel Erfolg den israelischen Soldaten, kommt alle gesund wieder heim!

Ziele und Treffer in Syrien

19.30 Uhr, UPDATE: Ein guter Kommentar in der WELT >>>

Dieser Beitrag wurde unter Israel, Israel, Judentum, Judentum abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s