„als gäbe es für die EU keine drängenderen Probleme…“

Kurz, bissig prägnant, ein guter Artikel in „Die Welt“ nach dem Motto: Wenn Sie Israel boykottieren wollen, entsorgen Sie als erstes Ihren Computer, Ihr Handy, lassen Sie sich wieder vom Schamanen behandeln anstatt moderne Medizintechnik zu nutzen, Ihr Auto müssen Sie natürlich auch verschrotten, denn in all diesen Produkten steckt israelisches Know-How, zum Teil sind sie völlige Eingenentwicklungen der klugen Köpfe Israels. Weiter zum Artikel >>>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Israel, Israel, Judentum abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „als gäbe es für die EU keine drängenderen Probleme…“

  1. faehrtensuche schreibt:

    Kleiner Hinweis auf nachfolgenden Artikel: „Wir helfen Ihnen gerne, Israel künftig effektiver zu boykottieren … “ http://www.il-israel.org/nl/140202/index.html#rat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s