Von gedeutschten Türken und Käfighühnern

Mit oder ohne Doppelpass: Ein volljähriger Türke, der in Deutschland lebt, kann an den türkischen Wahlen teilnehmen. Da es derer derzeit etwa 1,4 Millionen (!) sind, wird ihr Votum wohl wahlentscheidend (für die Türkei!) sein. Per Ferndiagnose und politischer Indoktrination per Moscheeverein und Gruppenzwang glauben viele gedeutschte Türken zu wissen, was gut ist für die Türkei. Mir kommt es so vor, als würden die Bio-Freilandhühner aus Bayern darüber abstimmen, ob die Niedersächsischen Hühner demnächst in Käfighaltung leben müssen oder nicht. Irgendetwas ist an diesem System grundfaul, das müsste jedem denkenden Menschen auffallen.

Ob die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft DAS Mittel der Wahl ist um diesen Nonsens zu unterbinden weiß ich nicht, denn systemrelevant ist das nur im Bezug auf die Türken, denn damit würde man alle anderen Staatsbürger innerhalb Deutschlands gleich mitsanktionieren, aber das bestehende System hat sich spätestens seit der letzten türkischen Parlamentswahl pervertiert und sollte dringend überarbeitet werden. Ich frage mich bei dieser Geschichte ohnehin: Wenn das Leben unter Erdogan so toll ist und die Türkei blüht und floriert, warum leben die Erdoganfans unter den Türken dann im Merkelland? Oder geht es in Wahrheit letztendlich doch wieder nur um Religion und Kurdengenozid?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s