Tägliche Eindrücke einer israelischen Jüdin

Sonnenaufgang über JerusalemSeit längerer Zeit habe ich freundschaftlichen Austausch mit einer älteren Dame aus Jerusalem. Sie ist Jüdin und berichtet täglich via Facebook ihrem Freundeskreis ihre Erlebnisse und Eindrücke. Es sind viele bewegende kleine und größere Geschichten darunter, ein Auf und Ab der Gefühle, eine Mischung aus Pragmatik, Hoffnung und- ja, auch Verzeiflung, die hindurchschimmert, und ein unerschütterlicher Glaube an G-ttes großen Plan.  Sie bittet darum, ihre täglichen Eindrücke weit über Facebook hinaus zu verbreiten, denn die Presse druckt bekanntermaßen nur das, was in ihr politisches Weltbild passt. Die tägliche Lebensrealität der Bürger Israels ist meist eine andere. So habe ich hier einen Auszug aus nur wenigen Tagen zusammengesellt, sprachlich unverändert und mit dem ausdrücklichen Wunsch, dies zu verbreiten.

20.6.2015
Heute wurde in das Grab Rachels bei Bethlechem eine Rohrbombe geworfen!
Die dort vorhandenen Soldaten erkannten die Situation prompt und niemand wurde verletzt!

WIEDER BRAND!!!
Die Bewohne wagen es nicht einmal zu löschen bis Polizei, Militär und Feuerwehr nicht kommen… da in der Dunkelheit können sie erstochen werden, oder erschossen!!!

פשיטת רגל ביטחונית! אין לנו הגדרה אחרת

ישיבת ההסדר ברמלה שוב הותקפה בזיקוקים. כך זה נראה לפני זמן קצר. גם אמש דיווחנו על אירוע זהה ואף אחד לא עושה דבר

Die arabischen Medien berichten von israelischem Militärangriff, wobei 4 unschuldige palästinensische Jugendliche verletzt wurden!
Die unschuldigen Jugendlichen haben nur Steine und Benzinbomben geworfen, weil die israelische Polizei Blendgranaten warf…
…außerdem habe Israel in Ost-Jerusalem nichts zu suchen… und halte ganz Judäa und Samaria besetzt… usw. usf.
Alles Klar???

21.06.2015
Oh neeee!!! Ich bekomme Zustaende!!!
Habe eben die arabischen Seiten betrachtet… die haben den Attentaeter zum Maertyrer des Monats erhoben und jegliche Ehre in Bestaendigkeit fuer alle Ewigkeit zugesagt!
Die jubeln, und die Hamas hat den Eltern gratuliert!

 

Liebe Freunde!
Vor wenigen Tagen ich war im Jordantal unterwegs nach Norden und dort nahe der syrisch-libanesischen Grenze. Also u.a. auf dem Golan und im Baschan-Gebirge. Es ist sehr, sehr viel los, was die militärische Vorbereitung angeht, und es gibt nicht wenig Gerede von einem großen Krieg, der im Norden beginnen wird, doch dann…und er sei schon sehr nahe.
Mir war sehr danach, dass man all die Einheiten besuchen müsste, die dort dienen, aber auch hier in unserer Nähe benötigen sie Ermutigung! Sie sollen merken, dass sie wichtig sind und geliebt und geschätzt!
Da dachte ich aber heute daran, dass ich ohne Bestätigung, dass es der Wille des EWIGEN sei, keine Aktion starten kann. Ich schaute auf das deutsche Konto – eine FB Freundin hatte 500 EURO überwiesen mit dem Hinweis, dass ich wisse, wozu es zu verwenden sei. Am Vormittag rief jener General der IDF an, den ich kennen lernen durfte und auch mit ihm sprechen, dieser hatte angeordnet, dass die Soldaten an Pessach meinen „Auszug aus meinem Ägypten“ lesen sollten. Darüber hatte er damals eine SMS geschickt, um mir davon zu berichten. Jetzt rief er an und bat um die Unterstützung der Soldaten. Später bekam ich wieder einen Anruf, und das war einer der führenden Rabbiner, der eine automatische Ansage machte, und um Unterstützung bat für unsere Helden. Im Internet und in den Medien rief dann auch der Oberbürgermeister auf zu Gebet und bat um Hilfe für unsere Soldaten und Polizisten und die ganze Stadt.
Also, dann war mir klar, dass der EWIGE es will und dass es nicht nur um meinen Wunsch geht.
Wir haben einige Geschäftsleute, die unsere Aktionen auch hier unterstützen. Die Sachen, die wir verschenken, bekommen wir erheblich günstiger, als man sie regulär kaufen kann. Es ist ein großes Geschenk, dass wir helfen können. Möglicherweise ist es das letzte Mal vor dem großen Krieg.
Bitte denkt daran, dass der EWIGE uns alles, was wir haben, gegeben hat und bis heute gibt. Was wir tun, ist nichts anderes, als etwas davon zurückzuerstatten denjenigen, denen er dies zugedacht hat. Ich weiß, dass dies eine große Aktion sein sollte und sehr viele sich doch beteiligen mögen. Hier in Israel werden wir bestimmt u.a. auch praktische Hilfe erhalten, da ich den Eindruck habe, dass die Geschenke nicht kartonweise erfolgen, sondern wie schon öfters, in Einzel-Geschenkpackungen, welche die Soldaten persönlicher erreichen können.
Jeder von Euch kann auch einen Brief schreiben, den wir ausdrucken werden und beilegen. Doch bitte bringt darin NICHTS Religiöses, da auch Drusen und Beduinen und auch freiwillige Araber dienen, und es kann sie sein, dass sie es bekommen. Ich schätze sie auch alle sehr, da sie freiwillig unser Volk und Land beschützen. Als wir einmal mit welchen von ihnen sprachen, nannten sie es eine Ehre, ihren Dienst tun zu können!

Für Eure Briefe errichtete ich eine eigene Mail-Adresse. Wir sprachen mit Esther darüber, dass wir eventuell mit Israel-Flaggen uns bedanken bei denen, die viel geben, aber damit habe ich es schwer, das in der Weise zu unterstützen, denn wer wenig hat, kann nicht viel geben und wer mehr oder viel hat, kann auch selbst Flaggen besorgen. Aber dies werden wir noch klären.
Jedenfalls ist es eilig, und man kann, weil wir dafür in Deutschland ein Konto haben, einfach überweisen und hier können wir sofort abheben.
Ich bitte Euch also sehr herzlich, mein Anliegen zu bedenken – wer beten mag, bete darüber. Es sind zigtausende Soldaten, die erfahren sollten, dass Menschen existieren, auch außerhalb des Landes, die hinter ihnen stehen.
Das Konto ist nach wie vor:
Kontoname: Shalom
IBAN-Nr. DE58 6009 0100 0217 1220 00
(inbgriffen BLZ und Kto-Nr.)
Bic oder SWIFT: VOBADESS (eher nicht nötig) – aus Deutschland
VOBADESSXXX – aus dem Ausland
Name der Bank: Stuttgarter Volksbank

Die email-Adresse lautet: israelschalom@gmail.com

22.6.2015
Manches dürfen wir niemals vergessen! Die Kinder sind vorgeburtlich mit Hass und Aggression genährt… Viele Mütter verwenden den Kinderwagen dazu, um Waffen, Bomben usw. zu transportieren.. und weh einem Soldaten, der nachschaut… dann ist die ganze IDF eine Saubande, der die Mütter und Babys auch nicht verschont…
Wenn sie krabbeln, hören sie schon Siegesgeschrei bis hin zum Fluchen auf Juden…Im Kindergarten geht es weiter… dann in der Schule wie auch in den Ferien durch das von EU und UNO bezahlte Terroristennachwuchs- „Ferienparadies“.
Ihr Verstand kann sich mit dem Tod noch nicht so direkt befassen… erst so ab 13-15 Jahren beginnt es … Für sie ist das Sterben wie eine Grippe… Man fühlt sich besch… dann aber, nach 2 Tagen ist es ja vorbei….dann kann man mit den anderen wieder loslegen!
Da ist immer was los! Mama, Papa, die Geschwister, die Erzieher und auch der IMAM sind doch für die Vernichtung Israels, .dann tut man nichts Schlechtes sondern kämpft für das Gute!
So werden die Kinder Opfer ihres eigenen Glaubens, ihrer Eltern, Erzieher und ihrer Gesellschaft!

FREUDEN BOTSCHAFT!!!!
Der junge Grenzpolizist, der gestern beim Damaskustor lebensgefährlich verletzt wurde, ist wieder erwacht!!!
Er hat seine ersten Besucher empfangen und hat sogar gelächelt!
Gelobt sei der EWIGE, der sein Leben erhalten hat! Möge ER eine baldige und vollkommene Genesung dieses jungen Helden schenken!

מרגש. לוחם משמר הגבול שנדקר אתמול בפיגוע בירושלים ע״י מחבל נתעב, התעורר ומתקשר עם סביבתו. הלוחם היקר ער מזה כמה שעות ואף מקבל מבקרים

 Es gibt keine Ersatzwahrheiten! Es gibt nur Wahrheit und Lügen… Letzteres findet man überall… Für die Wahrheit muss man gute Quellen haben!

Sehr viele Soldaten und Zivilisten bitten Netanyahu um Eingreifen und d Terrorismus eine Ende setzen!
Was mich sehr beeindruckt hat dabei dass sowohl Soldaten bis hin für Schüler und Schülerinnen den Ministerpräsidenten wie ein gute Freund oder Verwandter mit seiner Kosename ansprechen!
Dies drückt auch eine gewisse Verständnis aus… und Vertrauen!

 

23.6.2015
Jetzt werden die Karten auf den Tisch gelegt und man benötigt nicht einmal ein Poker-Gesicht!
Die EU arbeitet mit dem Iran zusammen, und natürlich mit dem neuen Partner, der Hamas, da die Hamas angeblich nur Soldaten hat treffen wollen.. und die Israelis sind die Kindermörder… Natürlich weiß ich nicht, wie sie mit ihren Raketen die Schulen, Kindergärten, Supermärkte, Tankstellen usw. treffen konnten, wenn sie doch damit Soldaten treffen wollten… aber denjenigen, die den Lügen glauben schenken wollen, sind alle Lügen recht… vor allem, wenn diese sich gegen Juden bzw. Israel richten!
….aber ist alles ok…. die sich gegen das Volk und Land des EWIGEN stellen, haben nicht mehr lange Zeit zu toben… jetzt haben sie noch die Chance, ihre Schuld zu vermehren…. aber siegen werden sie niemals… doch ihr Ende eilt herbei….
…wie es geschrieben steht!

 

25.06.2015

In 24 Stunde geschahen 27 terroristische Attentate mit Berzinbomben, Steine usw. gegen Autos, Busse, Militärfahrzeuge, Zivilisten, Soldaten, Patrouillen usw.

Möge der EWIGE ihnen mit hohe Zinsen heimzahlen!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Israel, Israel, Judentum, Judentum abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s