Ein paar Tage Entspannung

Heute ist es wieder heiß in Israel, unten am See Genezareth sind es um die 40 Grad, hier oben im Golan ist es nicht ganz so heiß, aber 35 schaffen wir immerhin. Ich bin ein wenig im Südgolan gewandert und habe wieder die Natur genossen. Beim Fotografieren bin ich ganz bei mir und vergesse alles ringsumher, bis ein paar Donnerschläge von schwerem Kriegsgerät und ein paar israelische Kampfjets mich jäh aus den Bildern reißen und mich daran erinnern, dass hier ganz in der Nähe eines der schrecklichsten Kriegsgebiete ist.

Es wird gestorben in Syrien, und an der Grenze sind zigtausend Flüchtlinge, die nur noch ihr Leben haben. Und ich? Ich mache Fotos und genieße meinen Lieblingsberg. Bin ich gut im Verdrängen? Nein, aber wenn ich mein Leben ändere und den Golan nicht besuche, ändert sich für die Menschen in Syrien auch nichts. Angst habe ich hier oben nie, denn ich weiß um die Qualitäten einer der besten Armeen der Welt, die ihre Leben dafür einsetzt, dass keine Flugkörper mit und ohne Sprengstoff israelischen Boden treffen. Vorgestern haben sie hier mit einer Patriot-Abwehrrakete eine Drohne abgefangen, die aus Syrien in den israelischen Luftraum eindrang.

Die israelischen Kinder haben gerade Schulferien bekommen, und sie sind unten am See und auch hier oben mit ihren Eltern und Freunden  zum Spielen. Sie haben ihre Lieblingsplätze. Gestern gab es ein großes Kinderfest. Und die libanesische Hisbollah, sprich: der Iran hat zigtausende Raketen und Marschflugkörper auf dieses winzige friedfertige Land gerichtet, weil sie den Kindern das Spielen nicht gönnt, den Alten die Ruhe nicht gönnt, und überhaupt niemandem etwas gönnt außer den Tod. Ein irres Spiel mit dem Feuer. Ich mache also weiter meine Bilder und genieße schattige Ruheplätze unter Tamarisken und suche erfrischende Teiche zum Schwimmen auf, die von einer Zauberwelt aus Basalt umgeben sind. Nun ist Shabbatabend, Zeit für eine kleine Auswahl an Bildern von heute:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Israel, Israel, Judentum abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s