VIDEO: Golan, Paleomagnetismus

Da der Golan vulkanischen Ursprungs ist, haben die erkaltenden Lavaströme das Erdmagnetfeld, das während ihres Erstarrungsprozesses herrschte, gewissermaßen eingefroren. Dies geschah durch kleinste Eiseneinschlüsse im Gestein, die magnetisiert waren und ihre Magnetisierung konservieren konnten. An einigen Stellen im Golan überlagert das frühere Erdmagnetfeld dadurch das heutige (hier nördlich von Merom Golan).
Dieses Phänomen gibt Wissenschaftlern heute Aufschluss darüber, wie und wann die Polverschiebungen in der Erdgeschichte stattgefunden haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Israel, Israel, Judentum abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s