Wozu braucht der Iran Atomkraft?

Mir und vielen Freunden stellt sich eine entscheidende Frage zum Atomdeal mit dem Iran: Wozu braucht der Iran Atomkraft? Im Zeitalter der erneuerbaren Energien wäre es für dieses Land und seine Wirtschaft ein historischer Schritt, sich mit Solar- und Photovoltaiktechnik zu versorgen. Das Land ist mit Sonne mehr als reichlich gesegnet.

Merkwüridg auch, dass dieselben wohlstandsverwahrlosten 68-Politiker und deren ebenso meschuggen Früchte, die noch bis vor Kurzem gegen Atomkraft in Deutschland demonstriert haben, die vermeintlich friedliche Nutzung der Kernenergie im Iran zu angeblich genau diesem Zweck nun plötzlich gaaaanz toll finden.

Es geht also ganz offenkundig um andere Dinge, die so durchsichtig sind, dass die womöglich größte historische Fehlentscheidung der westlichen Welt mit der Einigung auf ein Atomabkommen bald schon bitter bereut werden wird. Ein Land, dessen selbsterklärtes wichtigstes Staatsziel die Vernichtung des jüdischen Staates ist, und das Terrororganisationen wie die Hisbollah und die Hamas mit Waffen und Geldern hochrüstet, das auf Menschenrechte pfeift, DARF keine Atomwaffen herstellen können. Im Gegensatz zu allen westlich geprägten Staaten, denen am eigenen Leben etwas liegt, und die heute genau deshalb die Atomwaffen niemals leichtfertig einsetzen würden, arbeitet der Iran selbsterklärt darauf hin, seine eigene Existenz zu verspielen, um Israel als angeblichen Feind Nr. 1 der islamischen Welt zu vernichten. Dafür nimmt er ebenso billigend in Kauf, dass israelischer Boden weder von Juden noch von irgendeinem Araber auf Jahrhunderttausende durch einen Atomschlag bewohnbar wäre, von der potentiellen eigenen Vernichtigung Irans ganz abgesehen, denn das würde dann als Gottesurteil ausgelegt.

 

Die Israelische Botschaft in Deutschland ließ soeben Folgendes verlautbaren:

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu veröffentlichte eben eine erste Erklärung zum Atomabkommen mit Iran. Er sagte:

„Ich werde mich später zu den Details der Einigung äußern, aber zuvor möchte ich hier und jetzt sagen: Wenn man um jeden Preis ein Abkommen will, dann bekommt man dieses Ergebnis.

Aus den ersten Berichten können wir bereits schließen, dass dieses Abkommen ein historischer Fehler für die Welt ist.

Weitreichende Zugeständnisse wurden in allen Bereichen gemacht, die den Iran an der Erlangung nuklearer Waffen hindern sollten. Zusätzlich wird der Iran hunderte Millionen Dollar erhalten, um seine Terrormaschine zu finanzieren sowie seine Expansion und Aggression im Nahen Osten und überall auf der Welt.

Man kann ein Abkommen nicht verhindern, wenn die Verhandlungsführer bereit sind mehr und mehr Zugeständnisse zu machen an jene, die sogar während der Gespräche nicht aufgehört haben zu rufen: „Tod für Amerika“.

Wir wussten genau, dass das Bedürfnis, eine Einigung zu unterschreiben, größer war als alles andere. Deshalb haben wir uns nicht dazu verpflichtet, diese Einigung zu verhindern.

Wir haben uns verpflichtet, den Iran daran zu hindern, in den Besitz nuklearer Waffen zu gelangen und diese Zusage ist weiter gültig.

Ich sage zu allen führenden Kräfte in Israel: Es ist Zeit, die Tagespolitik beiseite zu legen und sich hinter dieser größten Schicksalsfrage über die Zukunft und Sicherheit Israels zu vereinen.“

Hier ist der selbstmörderische Deal im Wortlaut >>>

 

Dieser Beitrag wurde unter Israel, Israel, Judentum abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s