VIDEO: Kumran, Fundstätte biblischer Schriften

Kumran (auch Qumran) am Toten Meer in Israel ist vor allem wegen spektakulärer Funde biblischer Schriftrollen in hebräischer Schrift bekanntgeworden. Die eigentliche historische Ortschaft liegt zwischen den Fundhöhlen im Gebirge und dem Toten Meer. Der Ort war seit etwa 800 v. Chr. zeitweise besiedelt. Die jüngste Siedlung wurde 68 n. Chr. im Zuge des jüdischen Aufstands gegen die Römer (66–70) von deren Legio X Fretensis zerstört.

Dieser Beitrag wurde unter Christentum, Israel, Israel, Judentum, Judentum, Kirche und Orgel abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s