VIDEOS: Nie vergessen: Hitler und der Islam

Der Großmufti von Jerusalem, Amin al-Husseini, der Ur-Palästinenser, spielte die entscheidende Rolle bei der Ausbreitung des modernen Antisemitismus im arabischen Raum und der Zusammenarbeit von islamischen Antisemiten mit den Nationalsozialisten. Er war überzeugter Befürworter der Vernichtung der europäischen Juden im Deutschen Reich. Er knüpfte Kontakte zu den Nationalsozialisten, gewann die Unterstützung durch deutsche Führungskreise und lebte ab 1941 in Berlin. Al-Husseini war Mitglied der SS und betrieb Propaganda für Deutschland in arabischer Sprache. In der Spätphase des Zweiten Weltkrieges half al-Husseini auf dem Balkan bei der Mobilisierung von Moslems für die Waffen-SS. (frei nach Wikipedia)

Der palästinensiche Judenhass und die damit verbundene Verteufelung Israels in der ganzen Welt bis auf den heutigen Tag haben hier ihre Wurzeln. So ist der sogenannte palästinensische Befreiungskampf im Kern nichts anderes als die ununterbrochene Fortsetzung des Hitlerschen Vernichtungswillens, und alle klatschen Beifall.

Nach dem Krieg wurde al-Husseini in mehreren europäischen Staaten als Kriegsverbrecher gesucht und nach seiner Festnahme in der Schweiz an die französischen Behörden übergeben. Nachdem Frankreich, England und die USA aus strategischen Gründen darauf verzichteten, Husseini als Kriegsverbrecher anzuklagen, fand er 1946 in Ägypten Asyl, von wo aus er seine Ideen weiterverfolgte. So hat das christliche Europa  wieder einmal seine Werte verkauft und sich als Gesamtgebilde gegen die Juden versündigt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Israel, Israel, Judentum, Judentum abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu VIDEOS: Nie vergessen: Hitler und der Islam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s