Kirchenrevoluzzer exkommuniziert

Diejenigen, die Papst Franziskus zum liberalen Streichelpapst und Sozialrevoluzzer degradiert und innerlich schon mindestens das V. Vatikanische Konzil hinter sich zu haben glauben, blicken seit gestern schockiert nach Rom, denn der Papst hat ein Machtwort gesprochen. Die Vorsitzende der kirchlichen RebellenLaienorganisation „Wir sind Kirche“, die Österreicherin Martha Heizer, ist samt Ehemann vom Papst exkommuniziert worden, die härtest mögliche Kirchenstrafe für einen Katholiken. Begründung: Sie hätten „Messfeiern“ ohne Priester gefeiert und damit die Gläubigen in die Irre geleitet. Heizers verstehen natürlich die Welt nicht mehr und sind aus allen Wolken gefallen, warum eigentlich, was hatten sie erwartet?
Das Ehepaar kann nun binnen 10 Tagen beim Bischof die Rücknahme oder die inhaltliche Abänderung des Dekrets mit aufschiebender Wirkung beantragen. Es muss aber die Voraussetzungen unverzüglich abstellen, die zur Exkommunikation geführt haben.
Auch die Kirche ist eine Gemeinschaft, in der es Regeln und Gesetze gibt, an die sich die Mitglieder zu halten haben. Wenn man auf derartig provokante Art und Weise Grundregeln missachtet, darf man sich über das Echo nicht wundern.
Die Österreichische Organisation „Wie sind Kirche“ ist bekannt geworden durch das Kirchenvolks-Begehren, das sie 1995 organisiert hat mit Forderungen wie Basisdemokratie, Frauenpriestertum, Abschaffung des Pflichtzölibats und Interkommunion. Sie fordert de facto eine Protestantisierung der katholischen Kirche, und man fragt sich, warum diese Herrschaften nicht gleich zu den Protestanten konvertieren anstatt die Reformation Luthers heute ein zweites Mal vornehmen zu wollen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Kirche und Orgel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s