Google-Suche mal effektiv

Jeder Internetnutzer bedient Suchmaschinen, und die bekannteste davon ist wohl Google. Nun hat das Suchen ja so seine Tücken, denn wer kennt nicht das Problem, dass Google so ziemlich alles ausspuckt außer eben dem, wonach man tatsächlich gesucht hat. Deswegen gibts für euch hier mal ein paar grundsätzliche Tipps. Als Online-Journalist muss ich oft sehr schnell sein, denn ich brauche meine Zeit um effektiv zu recherchieren und vernünftige Texte zu schreiben, aber nicht, um mich mit Fehlsuchen aufzuhalten. Ich höre ständig, Google solle doch mal sowas wie eine Ausschlusssuche ermöglichen. Kein Problem Leute, Google kann sowas, da muss niemand das Rad neu erfinden.
Ein Beispiel: Ihr sucht nach mir, also Henny Jahn. Wenn ihr den Namen genau so im Browser eingebt, habt ihr so etwa 141.000 Ergebnisse. Und, oh Schreck, da gibt es ja auch noch diesen Hans Henny Jahnn, den ihr zwar eigentlich überhaupt nicht gesucht habt, der aber ständig wieder auftaucht und irgendwann beim Suchen nur noch nervt. Also macht ihr eine Ausschlusssuche mit Minuszeichen vor den auszuschließenden Begriffen und gebt ein: Henny Jahn -Hans  -Jahnn

Und, was passiert? Eben! Dasselbe funktioniert auch umgekehrt. Ihr wollt unbedingt einen oder mehrere Begriffe unbedingt in den Ergebnissen haben, z. B. sucht ihr alles über mich im Zusammenhang mit Harmonik. Also gebt ihr ein Pluszeichen + ein: Henny Jahn +Harmonik

Die Eingaben der + und –  Zeichen müssen immer ohne Leertaste vorgenommen werden, sonst weiß Google nicht, was ihr wollt.

Auch gibt es den Fall, dass ihr z. B. ein Zitat, also eine komplette Begriffsfolge sucht, um z. B. eine Quellenangabe machen zu können. Dieses Zitat muss dann in Anführungszeichen gesetzt werden, so z. B. wollt ihr mein böses Zitat von der politischen Korrektheit und dem Waschzwang, das da lautet: Politische Korrektheit ist eine psychische Störung: Die Übertragung des Waschzwangs auf die Sprache. Den setzt ihr nun in Anführungszeichen: Henny Jahn „Politische Korrektheit ist eine psychische Störung: Die Übertragung des Waschzwangs auf die Sprache.“ und was passiert? Eben! Also sucht demnächst effektiver und verdaddelt nichzt eure kostbare Zeit mit Anfängerproblemen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s